13.12.2020
Klub

Für mehr Nähe

Am dritten Advent schlägt Weihnacht Frankfurt die Brücke vom Frauen- zum Männerfußball. Mehr Gedanken dazu von Laura Feiersinger und Aymen Barkok.

Aymen, Laura, was bedeutet Nähe im Jahr 2020 für euch?

Barkok: Nähe bedeutet für mich, dass ich wieder zurück in Frankfurt bin, bei meiner Familie, im Verein. All meine Freunde sind hier. Darüber hinaus auch die marokkanische Nationalmannschaft. Diesem Kreis nun angehören zu dürfen, hat für mich ebenfalls mit Nähe zu tun.

Feiersinger: Auf jeden Fall nach Hause zu kommen und bei meiner Familie zu sein. Nähe und Familie gehören für mich einfach zusammen, denn wenn ich meine Liebsten um mich habe, bin ich ausgeglichen und zufrieden und ruhe in mir. Normalerweise bin ich sowohl im Sommer als auch im Winter zu Hause, aber gerade zu Weihnachten verspüre ich immer wieder eine unglaublich starke Dankbarkeit, nach Hause zurückzukommen. Ich würde auch nie im Winter in den Urlaub fahren, weil ich in dieser Zeit einfach immer lieber zu Hause bin und die Zeit dort mit meiner Familie und meinen Freunden verbringe. Gerade in diesem Jahr, das für uns alle nicht einfach war, schätzt man solche Dinge nochmal mehr. Man wird sich bewusst, wie glücklich man sich schätzen darf, eine Familie und Freunde zu haben, auf die man sich immer verlassen kann.

In welchem Zusammenhang seht ihr Nähe in Bezug auf Eintracht Frankfurt?

Barkok: Kein Zweifel: Ich bin glücklich, wieder in der Eintracht-Familie zu sein, bei meinem Heimatverein, bei dem ich ausgebildet worden bin. Ich sehe das auch im Zusammenhang mit der Fusion des FFC mit der Eintracht im Sommer. Die Eintracht-Familie ist dadurch nämlich weiter gewachsen. Ich selbst habe früher in der Jugend in Testspielen gegen den 1. FFC Frankfurt öfters gegen sie gespielt und freue mich, dass sie nun zu uns gehören.

Feiersinger: Bei der Fusion des FFC mit der Eintracht wurden wir von Anfang an super von der Eintracht-Familie aufgenommen. Ich habe direkt gespürt, wie familiär hier alles zugeht und dass immer jemand im Verein ein offenes Ohr für alles hat, was mich und uns beschäftigt. Wir sind mittendrin und voll im Verein verankert, das ist toll zu sehen und gleichzeitig enorm wichtig für uns. Deshalb schätzen wir es sehr, dass die Eintracht diesen Schritt der Zusammenarbeit mit uns gegangen ist. Es macht mich einfach stolz, jetzt mit dem Adler auf der Brust aufzulaufen.

Was wünscht ihr euch für 2021?

Barkok: In Bezug auf Nähe, dass die Pandemie zurückgeht, die Fans wieder ins Stadion dürfen und wir zusammen mit ihnen Erfolge feiern dürfen.

Feiersinger: Dem kann ich mich nur anschließen und wünsche mir auf jeden Fall die Fans zurück. Denn sie machen das Erlebnis im Stadion so toll. Der Kontakt mit den Fans, die Emotionen die Leidenschaft, den dir die Zuschauer zurückgeben, ist wunderbar und durch nichts zu ersetzen. Das motiviert uns extrem und ist definitiv eines der Dinge, die ich mir wieder zurückwünsche.

Weihnacht Frankfurt

Die Adventswochen widmen sich bei Eintracht Frankfurt in diesem Jahr vier ganz besonderen Werten, die derzeit wichtiger denn je erscheinen:

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €