Digital
Arena of IoT

Fundament für eine ganzheitliche Vernetzung

Unter der Schirmherrschaft von

Im Juli 2020 übernimmt Eintracht Frankfurt in einer Betreiberrolle das Frankfurter Stadion und damit die Verantwortung für Deutschlands erfolgreichste Großveranstaltungsarena. Durch die anstehenden Investitionen der Eintracht in die digitale Infrastruktur der Arena wird diese zu einer der modernsten Arenen Europas. Vor diesem Hintergrund gründete Eintracht Frankfurt Ende 2019 das Digitalzentrum „Arena of IoT“. In einem europaweit einzigartigen Vorhaben werden gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung IoT Use Cases konzipiert, entwickelt und verprobt. Die Größe, Regelmäßigkeit und Vielfalt der Veranstaltungen im Deutsche Bank Park (Fußball, Konzerte, Messen, etc.) machen die Arena für beteiligte Partnerunternehmen zum idealen Ort, um zukunftsfähige digitale Anwendungen für den Vertrieb im Markt zu erproben: Auf engstem Raum benötigen mehr als 50.000 Personen Mobilitätsangebote, eine Vielzahl an Transaktionen werden in kürzester Zeit getätigt, Services beansprucht, Besucherströme müssen gesteuert werden, Parkraum wird optimiert, Facility Management muss ebenso optimal ausgesteuert werden wie Energiemanagement. Im industriellen Kontext des „Smart Buildings“ ergeben sich in der Arena somit vielfältige Möglichkeiten neue Anwendungen zu entwickeln oder bestehende Produkte zu optimieren und effizienter zu gestalten.

Durch das Digitalzentrum „Arena of IoT“ im Deutsche Bank Park stärkt Eintracht Frankfurt den Digitalstandort Hessen und konnte hierdurch die Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, Frau Prof. Dr. Kristina Sinemus, als Schirmherrin gewinnen.

Als Vorreiter in der Bundesliga legt Eintracht Frankfurt somit das Fundament für eine ganzheitliche Vernetzung der Arena und der Region mit den Besuchern des Stadions und schafft einen digitalen Leuchtturm, der in die Region und darüber hinaus erstrahlt.

Smart Building

Im IoT Innovationsbereich „Smart Building“ steht die intelligente Vernetzung und Automation – letztlich die gesamte Digitalisierung – des Stadions im Vordergrund. Themen können beispielsweise sein: Automatisierung und Kontrolle der technischen Ausstattung innerhalb eines Gebäudes, Projekte rund um „Smart Cleaning“ sowie intelligentes und automatisiertes Waste Management.

Energiemanagement

Das „Internet of Things“ bietet zahlreiche Möglichkeiten im Bereich des intelligenten Energiemanagements. In diesem Innovationscluster geht es um IoT-Projekte für eine effiziente Energienutzung mit dem Ziel Kosten einzusparen und den CO2 Footprint des Stadions zu verbessern.

Smart Stadium

In Abgrenzung zum Thema „Smart Building“ geht es im Bereich des „Smart Stadiums“ um spezifische IoT Projekte im Rahmen des Veranstaltungsbetriebs (Fußball und Konzerte). Projekte können sich beispielsweise auf Besucherstromsteuerung und automatisiertes Parkraummanagement fokussieren, wie aber auch auf Sicherheit, intelligente Lieferprozesse, intelligentes Greenkeeping oder andere Themen.

Mobilität

Effiziente Mobilität der Zukunft ist eine Herausforderung für alle Großveranstaltungsstätten. Es geht um intelligente und vernetzte Mobilität bei der An-/Abreise zum Stadion, die Einbindung des öffentlichen Nahverkehrs oder auch des Individualverkehrs. Nachhaltigkeit spielt auch und insbesondere in diesem Innovationscluster eine große Rolle.

Sollten Sie konkrete Anknüpfungsthemen für Ihr Unternehmen entdeckt haben, lassen Sie uns gerne einen konkreten Projektvorschlag mit der Beschreibung des Projektes und dem Mehrwert für die „Arena of IoT“ zukommen:

Wichtig: Ein fertiges Produkt oder Service ist keine Teilnahmevoraussetzung! Eintracht Frankfurt verfügt im Rahmen des Digitalzentrum „Arena of IoT“ über eigene IoT Spezialisten, die gemeinsam mit den Partnern Projekte konzipieren, definieren, implementieren und betreiben. Notwendig seitens des Partners ist Innovations- und Tatkraft, die Bereitschaft gemeinsam in Forschungsprojekte zu investieren und einen Leuchtturm für die hessische Wirtschaft mitgestalten zu wollen.

Kooperation mit Hessenmetall

Seit 2019 arbeiten Eintracht Frankfurt und Hessenmetall – der Arbeitgeberverband für die Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie in Hessen – erfolgreich zusammen. Fokus der Zusammenarbeit sind neben weiteren Themen die Stärkung des hessischen Mittelstands und die Zusammenarbeit im Bereich der Digitalisierung und Innovationsförderung.
 
Im Zuge dessen bietet Eintracht Frankfurt allen Mitgliedsunternehmen von Hessenmetall die Möglichkeit, sich mit eigenen Projektideen in die Kreation des Digitalzentrums „Arena of IoT“ einzubringen.
 
Folgende  Innovationsfelder stehen dabei im Zentrum des Digitalisierungsprojekts:

Smart Building
Smart Stadium
Energiemanagement
Mobilität

Konkrete Projektvorschläge können gerne über folgenden Link an uns geschickt werden:

Kooperation mit Fraunhofer und TechQuartier

Eintracht Frankfurt entwickelt im Rahmen des Fraunhofer AHEAD Programms gemeinsam mit Wissenschaftlern und Startups innovative Lösungen für die im letzten Jahr gegründete Arena of IoT. 

„AHEAD“ wurde 2019 von Fraunhofer Venture, der Abteilung für Ausgründungen der Fraunhofer-Gesellschaft – initiiert und ist ein speziell auf Spitzentechnologie zugeschnittenes Company-Building-Programm mit dem Ziel neue Geschäftsmodelle und Produkte zu entwickeln und diese zur Marktreife zu bringen. Von der Ideenentwicklung bis hin zum Markteintritt werden Teams – bestehend aus Wissenschaftlern und Startups – von professionellen Coaches und Industrieexperten orchestriert und durch die verschiedenen Phasen des Programms geführt.

Im Laufe des zweijährigen Programms haben die Teams die Möglichkeit, IoT-Geschäftsmodelle mit Eintracht Frankfurt zu verproben. Der Fokus liegt auf Technologien im B2B Bereich, die im und rund um das Stadion eingesetzt werden können, als Basis dienen hier folgende Innovationsfelder:

Smart Building
Smart Stadium
Energiemanagement

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €