Digital
Digitalzentrum "Arena of IoT"

Das IoT-Spielfeld der Eintracht im Deutsche Bank Park

Mit der „Arena of IoT“ hat EintrachtTech ein Digitalzentrum gegründet, in dem gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung „Internet of Things (IoT)“ -Lösungen u.a. aus den Bereichen Smart Stadium, Facility Management, Energiemanagement, Logistik und Mobilität für die Anwendung im Markt entwickelt werden.

Eintracht Frankfurt sieht sich hierbei nicht nur als Sportverein und Profifußballclub, sondern nimmt durch EintrachtTech eine aktive Rolle als Motor der Region im Bereich der Digitalisierung ein. Das Stadion ist dabei der ideale Ort, um zukunftsfähige IoT-Lösungen für die Anwendung im Markt zu verproben. An keinem anderen Ort in der Metropolregion FrankfurtRheinMain kommen in regelmäßiger Häufung so viele Menschen auf einer begrenzten Fläche zu einem bestimmten Zeitpunkt zusammen wie bei Spielen der Eintracht oder bei Konzerten im Deutsche Bank Park. Industrielle, digitale Anwendungen, die in einem solchen Umfeld funktionieren, skalieren bei entsprechender Bandbreite auch an allen Verkehrsknotenpunkten, Einkaufzentren oder im öffentlichen Raum.

Eintracht Frankfurt stärkt damit aktiv den Digitalstandort FrankfurtRheinMain und konnte so auch die Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, Frau Prof. Dr. Kristina Sinemus, als Schirmherrin der „Arena of IoT“ gewinnen.

Unter der Schirmherrschaft von

Im Rahmen des Digitalzentrums „Arena of IoT“ werden praxisrelevante IoT Use Cases in den folgenden acht Innovationsbereichen umgesetzt:

Smart Stadium

Im Bereich „Smart Stadium“ geht es unter anderem um die Erstellung eines „Digital Twins“ des Stadions und des umliegenden Stadiongeländes. Die Abbildung des Stadionzustands in 3D-Modellen und über Dashboards ermöglicht die Simulation von Anpassungen im Stadionbetrieb aber auch die Navigation in der virtuellen Welt.

Mobilität

Die multimodale und vernetzte Mobilität bei der An-/Abreise zum Stadion sowie die Einbindung des öffentlichen Nahverkehrs aber auch des Individualverkehrs stehen im Innovationsbereich „Mobilität“ im Vordergrund.  Auf dem Weg hin zum Parken autonomer Fahrzeuge im Stadionumfeld befasst sich der Innovationsbereich bereits heute mit der Nutzung autonomer Fahrzeuge auf dem Stadiongelände.

Facility Management

Im Innovationsbereich „Facility Management“ steht die intelligente Vernetzung von Geräten sowie die Automatisierung von Prozessen in der Verwaltung und Bewirtschaftung des Stadiongeländes im Vordergrund. Die Projekte umfassen dabei die bedarfsgerechte Bewässerung von Grünanlagen / Spielfeldern, Smart Cleaning“-Lösungen sowie eine intelligente Entsorgung.

Energiemanagement

In diesem Innovationsbereich geht es um Projekte für eine effiziente Energienutzung, mit dem Ziel Kosten einzusparen und den CO2-Footprint des Stadions zu verbessern. Dazu zählt auch eine bedarfsgerechte Steuerung der Beleuchtung in und um das Stadion.

Spielfeld

Insbesondere an Spieltagen steht das Geschehen auf dem Rasen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Projekte fokussieren sich in diesem Innovationsbereich auf die Verbesserung von Services am Spieltag. Ein Beispiel hierfür ist der virtuelle Stadionrundgang.

Logistik

Logistische Abläufe rund um das Stadion lassen sich zum Beispiel durch Nutzung von Lastenrobotern und Drohnen optimieren. Gleichzeitig informiert ein digitales Warteschlangenmanagement Besucher über aktuelle Wartezeiten und reduziert diese am Einlass, den Toiletten oder auch Verkaufsständen.

Sicherheit

Das Thema Sicherheit spielt insbesondere im Rahmen von Großveranstaltungen eine zentrale Rolle. Projekte in diesem Innovationsbereich beschäftigen sich daher mit der Steuerung des Besucherflusses in Notfällen, dem Status sicherheitsrelevanter Zugänge und der Einsatzbereitschaft der Rettungsmittel.

Besucherstromsteuerung

Im Innovationsbereich „Besucherstromsteuerung“ werden Projekte rund um die Steuerung von Besucherströmen auf dem Areal des Deutsche Bank Parks umgesetzt. Auf Basis digitaler Wegweiser und der eigenen Mobile App wird in diesem Innovationsbereich zudem die Navigation im Außen- und Innenbereich des Stadions realisiert.

Sollten Sie konkrete Anknüpfungsthemen für Ihr Unternehmen entdeckt haben, lassen Sie uns gerne einen konkreten Projektvorschlag mit der Beschreibung des Projektes und dem Mehrwert für die „Arena of IoT“ zukommen:

Wichtig: Ein fertiges Produkt oder Service ist keine Teilnahmevoraussetzung! Eintracht Frankfurt verfügt im Rahmen des Digitalzentrum „Arena of IoT“ über eigene IoT Spezialisten, die gemeinsam mit den Partnern Projekte konzipieren, definieren, implementieren und betreiben. Notwendig seitens des Partners ist Innovations- und Tatkraft, die Bereitschaft gemeinsam in Forschungsprojekte zu investieren und einen Leuchtturm für die hessische Wirtschaft mitgestalten zu wollen.

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €