27.12.2021
Klub

Eine neue Klubkultur

Einzug ins ProfiCamp, Modernisierungen im Deutsche Bank Park, Turnhallenneubau am Riederwald. 2021 stand neben dem Sportlichen ganz im Zeichen von wichtigen infrastrukturellen Maßnahmen.

Vor zehn Jahren war der Ausbau des Leistungszentrums am Riederwald „Wachstumstreiber“, wie es Axel Hellmann nennt. Genau dies wünscht sich der Vorstandssprecher von Eintracht Frankfurt auch für das ProfiCamp. Seit der feierlichen Eröffnung am 31. August arbeiten nahezu alle Mitarbeiter der Fußball AG und des Gesamtvereins sowie des Lizenzspielerbereichs unter einem Dach. Das ProfiCamp als gemeinsame Geschäftsstelle, noch dazu „Im Herzen von Europa 1“ adressiert, gilt als nächstes vollendetes Leuchtturmprojekt – und Fundament für langfristige Stabilität.

Die Eintracht-Familie arbeitet seit Ende August gemeinsam unter einem Dach.

Hellmann bekräftigt, dass „eine neue Klubkultur“ erschaffen worden sei, während sich die Fußballprofis darüber hinaus freuen, dass sie nach vielen Jahren in beengten Verhältnissen im Stadion nun modernste Bedingungen auf hohem Bundesliganiveau vorfinden – inklusive zuverlässiger und umweltschonender Kälteversorgung durch Energie-Partner Mainova sowie die Installierung von 20 Ladestationen für Elektroautos.

Wenige 100 Meter entfernt herrscht im Stadion durch die schwarz-weiße Farbgebung nun noch mehr Eintracht-Flair. Die flexible LED-Beleuchtung von Dach, Außenring und Fassade ist nicht nur an Spieltagen ein Eyecatcher. Der Deutsche Bank Park ist mehr denn je als sportliche Heimat der Eintracht unverkennbar.

Mit der Eröffnung des Adler Business Club ist auch im VIP-Bereich das passende Ambiente geschaffen. Die Entwicklung des eigenen Bezahlsystems mainpay macht kontaktloses Bezahlen im Stadion noch einfacher.

In diesem Zuge wurde der der gesamte Public-Bereich mit unter anderem 22 Kiosken vollumfänglich modernisiert. Die Gastronomie hat die Supreme Sports Hospitality GmbH übernommen. Neue Grilltechniken und moderne Zapfsysteme sorgen hier für noch mehr Genuss und weniger Wartezeit.

Außerdem ist auf dem Gelände im Deutsche Bank Park nicht nur das ProfiCamp entstanden, sondern auch ein Trimm-Dich-Pfad für Jedermann über knapp zweieinhalb Kilometer.

Auch am Riederwald tut sich einiges. Das 1955 errichtete Tennisklubhaus ist bereits abgerissen, es entsteht eine Turnhalle mit angeschlossenen Funktions- und Bürogebäuden. Von diesem Komplex wird nach Fertigstellung ebenso eine breite Schar an Adlerträgern profitieren wie von der Fusion mit der SG Nied. Der neue Eintracht-Standort im Westen der Stadt bringt Sportstätten und damit zahlreiche weitere Sportmöglichkeiten für die Mitglieder mit sich. Auch hier sind auf der Sportanlage erste Sanierungsarbeiten bereits erledigt, weitere sind im Gange oder in Planung.

  • #Klub
  • #ProfiCamp
  • #DeutscheBankPark
  • #Riederwald

0 Artikel im Warenkorb