26.09.2022
Verein

Sportliche Ehrungen

Präsident Peter Fischer ehrte die Eintracht-Sportlerinnen und Sportler für ihre außerordentlichen Leistungen, die sie im vergangenen Jahr erbracht haben. Gleich 26 Athleten:innen kamen auf die Bühne.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung in der Wolfgang Steubing Halle stand heute neben der Präsidentschaftswahl auch die traditionelle Würdigung von herausragenden Leistungen im Adler-Dress auf der Tagesordnung. Dabei zeigte sich einmal mehr die Vielfalt die Eintracht Frankfurt ausmacht. Sportlerinnen und Sportler aus acht unterschiedlichen Sportarten wurden geehrt.

In einer feierlichen Zeremonie überreichte Peter Fischer den Adlerträgerinnen und Adlerträgern die Verdienstnadel als Symbol für ihre großartigen sportlichen Erfolge auf nationalem, wie internationalen Topniveau.

Internationale Titel beim Triathlon

Birgit Zimmer sicherte sich in diesem Jahr gleich zwei internationale Titel in der Altersklasse 60. Am 25. Juni holte sie sich im kanadischen Montreal über die Sprintdistanz WM-Silber. Bei der Heim-Europameisterschaft in München gelang ihr der Sieg über dieselbige Distanz. Yannick Noah Reitz kürte sich über die Mitteldistanz (10 Kilometer Laufen, 60 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) zum Deutschen M20-Vizemeister. Diese waren zugleich Europameisterschaften, sodass sich der 22-Jährige mit 2:47 Stunden zudem die kupferfarbene EM-Medaille sicherte.

Weltmeister, Europameisterin, Deutsche Meister

Bei seiner internationalen Premiere feierte Diskusspezialist Marius Karges einen sensationellen Erfolg und wurde U20-Weltmeister in Cali (Kolumbien). Zusätzlich krönte er sich noch zum Deutschen Meister und übertraf mit einer Weite von 63,38 Metern seinen eigenen Hessenrekord. Ebenfalls Europameisterin im Diskuswurf wurde Curly Brown. Bei ihrer ersten internationalen Teilnahme sicherte sich die U18-Athletin gleich den Titel. Aber auch national feierte die Adlerträgerin einen Erfolg. Mit einer neuen Bestleistung von 46,19 Metern kürte sie sich mit einem deutlichen Vorsprung von über sieben Metern zur neuen Deutschen Meisterin. Andreas Bechmann gewann mit einer Gesamtpunktzahl von 8142 Punkten den Titel bei den U23-Europameisterschaften. Für den Youngster war es der erste internationale Titel.

Der Champ im Ring

Bei seiner ersten Deutschen Boxmeisterschaft der Elite gewann Alexander Okafor die Goldmedaille im Cruisergewicht. Per Walk Over Sieg sicherte er sich die Deutsche Meisterschaft. Und auch international räumte der Adlerträger ab. Bei der U22-Europameisterschaft schlug er im Viertelfinale den Italiener Domenico Mattia Vinciguerra. Im Halbfinale musste er sich seinem ukrainischen Kontrahenten knapp geschlagen geben, gewann am Ende aber dennoch die Bronzemedaille.

Medaillen beim Karate, Fechten und Tischfußball

Christina Dannenberg gewann am 09. April mit dem Landesverband Hessen im Team die Deutsche Meisterschaft im Kata-Team-Wettbewerb der Damen, ebenso wie Carina Nguyen. Ende Mai sicherten sich gleich drei Eintracht-Fechter:innen den U15-Meistertitel mit ihren Teams. Für die Teams "Hessen 1" hatten sich im Damendegen Cagla Aytekin zusammen mit Matilda Kunisch, Ina Sternberg und Fiona Fricke vom FC Offenbach und im Herrendegen die Adlerträger Julian Mikes, Levi Deng und Jasper Martin gemeinsam mit Max-Julius Heinecke vom TV Dillenburg qualifiziert. Beide Teams sicherten sich den Meistertitel. Julian Mikes wurde zudem mit Platz neun bester hessischer Fechter im Einzel.

Vom 27. Juni bis zum 3. Juli versammelten sich im französischen Nantes die besten Tischfußballerinnen und Tischfußballer der Welt zum ITSF World Cup 2022. Ulrich Stoepel und Markus Salewski sicherten sich den Weltmeistertitel im O50 Classic Double, am Tag darauf feierte Klaus Gottesleben den ersten Platz im O50 Einzelwettbewerb, dicht gefolgt von Ulrich Stoepel, der den zweiten Platz belegte. Auch im O50-Doppel konnten die Eintrachtler Titel feiern. Ulrich Stoepel und Markus Salewski erspielten sich gemeinsam den ersten Platz im Wettbewerb, während Peter Groß und Klaus Gottesleben den dritten Platz belegten. Pia Merbach führte das deutsche Frauenteam als Kapitänin am letzten Wettkampftag zum Weltmeistertitel, Peter Groß holte als Trainer des deutschen Junioren-Teams ebenfalls den ersten Platz.

Erfolgreich auf dem Trampolin

Mit Jan Dannenberg und Konrad Kitz wurden zwei Trampolinturner für ihren Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften der Landesturnverbände geehrt. Dannenberg sicherte sich  gemeinsam mit Ryan Eschke, Miguel Feyh sowie Valentin Risch und 27 Punkten den Meistertitel in der Altersklasse der 17- bis 21-Jährigen. Konrad Kitz hingegen gewann mit dem Team Hessen die Meisterschaft der Landesturnverbände in der Altersklasse 11/12 Anfang Oktober 2021 in Rüsselsheim. Einen Monat vorher holte er sich zudem den Titel bei den Jugendmeisterschaften im Einzel.

Die Titelverteidiger

Am 11. und 12. Juni startete für die Cheersportler:innen die Mission „fünfter Titel in Folge“. In der Sachsenarena in Riesa ging es um die Titelverteidigung, denn seit 2016 ist das Limited Coed 7 Team ungeschlagen in seiner Kategorie. Wieder konnte das Team mit einer starken Leistung die Jury überzeugen. Mit 7,64 Punkten setzte sich das Team mit einem Abstand von 1,70 Punkten gegen ihre Verfolger aus Offenbach durch: Titelverteidigung somit geglückt und obendrein den Startplatz in der 1. Bundesliga gesichert!

  • #Mitgliederversammlung
  • #Verein

0 Artikel im Warenkorb