15.04.2021
Digital

mainaqila in den App Stores erhältlich

Mainaqila, die neue App der Eintracht, ebnet den Weg in die Zukunft.

Ab sofort steht die neue App von Eintracht Frankfurt in den App Stores für Android und iOS zur Verfügung. Neben den bekannten und technisch verbesserten Inhalten der Adler App wie das beliebte Matchcenter, EintrachtTV, EintrachtFM und allen News aus dem Profifußballbereich bietet mainaqila zahlreiche weitere Services und Informationen. Nachrichten über die Bundesligafrauen sowie das Nachwuchsleistungszentrum sind ebenso abrufbar wie aktuelle Nachrichten aus der ganzen Region.

mainaqila steht für den Adler und die Region

Der neue Name der App drückt dabei die Verbindung zwischen der Eintracht und dem Rhein-Main-Gebiet aus. Das Wortbild fügt Aquila, das lateinische Wort für Adler, und den Main, den Fluss dieser Region, zusammen zu „mainaqila“.

mainaqila als schlanker Zugang zur gesamten Eintracht-Welt

Mainaqila erweitert die bisherige Adler App um viele Inhalte und zahlreiche Services und bleibt dennoch schlank und benutzerfreundlich. Sie ermöglicht, dass Eintracht-Fans, Mitglieder und Kunden Zugang zur gesamten Eintracht-Welt bekommen und nicht mehr zwischen verschiedenen Plattformen hin- und herwechseln müssen. Ein weiteres Novum: Künftig haben die App-Nutzer die Möglichkeit, durch den gemischten Warenkorb beispielsweise Tickets, Fanartikel aus dem Shop, Buchungen der Fußballschule, eine Vereinsmitgliedschaft und Produkte von Partnern in wenigen und einfachen Schritten zu erwerben. Hierbei steht die Benutzerfreundlichkeit an erster Stelle. Durch den einmaligen Login besteht fortwährend die Möglichkeit, alle relevanten Informationen und Leistungen rund um die Uhr zu erhalten. Die regionalen Nachrichten steuert hierbei Medienpartner FFH bei.

Wir möchten so weit wie möglich von großen Anbietern, insbesondere im Ticketing, unabhängig sein. Unabhängigkeit ist in der modernen Fußballwelt ein hohes Gut.

Axel Hellmann, Vorstandsmitglied Eintracht Frankfurt Fußball AG

Vorstandsmitglied Axel Hellmann erklärt die Beweggründe von Eintracht Frankfurt für mainaqila: „Mainaqila ist von Eintracht Frankfurt und beauftragten Dritten selbst entwickelt worden, um die verschiedenen Module an den zahlreichen Besonderheiten der Eintracht-Welt im Zusammenspiel von Fußball AG, Verein, Fußballschule und Deutsche Bank Park quasi im Maßanzug optimal hinzubekommen. Wir wollten hier keine Lösung von der Stange mehr und verzichten auf viel Schnickschnack, konzentrieren uns auf Relevantes. Wir möchten so weit wie möglich von großen Anbietern, insbesondere im Ticketing, unabhängig sein. Unabhängigkeit ist in der modernen Fußballwelt ein hohes Gut. Zudem möchten wir unseren Anspruch eines hohen Datenschutzstandards sicherstellen. Dies soll durch einen internen Datenschutzbeauftragten, externe Prüfer und einen gewählten Datenbeirat gewährleistet werden. Mainaqila eröffnet uns darüber hinaus den Zugang zu zusätzlichen Erlösquellen über die Einbindung unserer Partner in unserer eigenen digitalen Shopwelt. Stabile Erträge sind auch hier wichtig für unsere Unabhängigkeit.“

In den kommenden Wochen und Monaten werden weitere Module und Features von mainaqila an den Start gebracht. Dazu gehört beispielsweise die Freischaltung des Ticketings, sobald wieder Zuschauer in den Deutsche Bank Park kommen dürfen, und die Einführung des neuen Bezahlsystems.

Mehr Infos zur App erhaltet ihr hier.

Die App zum Download findet ihr hier:

  • #mainaqila
  • #Digital
  • #Fans
  • #Fanshop
  • #Tickets
  • #FFH
  • #inEINTRACHT

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €