01.06.2021
Verein

„Eine Riesenehre“

Nachdem NLZ-Leiter Andreas Möller bereits im Oktober in die HALL OF FAME des deutschen Fußballs gewählt worden war, erhielt er nun im Rahmen der feierlichen Zeremonie seine Auszeichnung.

„Überrascht und sehr, sehr stolz“, so die Stimmungslage bei Andreas Möller, Leiter des Leistungszentrums, als er bereits im Oktober von den 28 führenden Sportjournalisten in die HALL OF FAME des deutschen Fußballs gewählt wurde. Möller ist damit eine von bislang nur 22 männlichen und zwölf weiblichen Persönlichkeiten aus der gesamten deutschen Fußballgeschichte seit 1900, die in die Ruhmeshalle aufgenommen wurden. Zu der Gründungself aus dem Jahr 2018 gesellen sich neben Möller nun neun weitere herausragende Akteure der deutschen Fußballhistorie.

Zur feierlichen Übergabe-Zeremonie wurden die Persönlichkeiten Ende Mai ins Deutsche Fußballmuseum geladen, wo sie die Awards von Museumsdirektor Manuel Neukirchner mit prominenter Unterstützung durch Uli Hoeneß überreicht bekamen. Neben Möller haben Oliver Kahn, Berti Vogts, Wolfgang Overath, Michael Ballack, Klaus Fischer und Rudi Völler die Auszeichnung persönlich entgegengenommen, Jürgen Klinsmann wurde aus Kalifornien zugeschaltet. Hans-Jürgen Dörner konnte an der Veranstaltung nicht teilhaben, Helmut Schön wurde posthum geehrt.

Auch am Tag der Veranstaltung überwog bei Andreas Möller noch der Stolz über die Aufnahme in die HALL OF FAME: „Ich durfte an vielen Erfolgen mitwirken. Der Gewinn jeder einzelnen Trophäe ist mit besonderen Emotionen verbunden, aber immer nur als Mannschaft zu erringen. Und auch bei einer solchen Einzelauszeichnung gebührt ein großer Dank an die vielen tollen Mitspieler und darüber hinaus den Menschen, die einen unterstützt haben“, sagt der NLZ-Leiter und ergänzt: „Unter all diesen Legenden zu sein, ist für mich eine Riesenehre.“

Und auch bei einer solchen Einzelauszeichnung gebührt ein großer Dank an die vielen tollen Mitspieler und darüber hinaus den Menschen, die einen unterstützt haben.

Andreas Möller

Möller wurde als Jugendspieler von Eintracht Frankfurt ausgebildet und gewann mit der A-Jugend 1985 die letzte Deutsche Meisterschaft. Er absolvierte insgesamt 136 Bundesligaspiele für die Eintracht und erzielte dabei 41 Tore. Des Weiteren spielte Andy Möller für Borussia Dortmund, Juventus Turin und Schalke 04. Zudem wurde der 85-fache Nationalspieler Weltmeister (1990), Europameister (1996), Champions-League-Sieger (1997), UEFA-Pokalsieger (1993), zwei Mal Deutscher Meister und drei Mal DFB-Pokalsieger. Seit Oktober 2019 ist er Leiter des NLZ.

Sendungshinweis

Im Anschluss an das Länderspiel Deutschland – Dänemark strahlt RTL einen Clip zur feierlichen Zeremonie aus. Sendungsstart von „Nacht der Legenden – Die HALL OF FAME des deutschen Fußballs“ ist am Mittwoch, 2. Juni, circa 23.20 Uhr.

  • #Verein
  • #Möller

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €