19.10.2021
Soziales

Besonderer Eintracht-Support aus Dreieich

Nach über zwei Jahren besuchte der Gehörlosen-Fanclub wieder ein Heimspiel – und dann gleich während der Europa-League-Rückkehr der Eintracht gegen Fenerbahce SK.

Nach zweieinhalb Jahren besuchte der Eintracht-Gehörlosen-Fanclub Dreieich zum Europa-League-Auftakt gegen Istanbul wieder ein Heimspiel (v. l.): Jörg Groh, Vorsitzender Claudio Pati, Mesut Arslan, Thomas Staudte und ihr Dreieicher Fahrer Peter Reich. Foto: Moni Pfaff

Die Freude bei Claudio Pati, dem Vorsitzenden des Dreieicher DEAF Fanclubs war groß, als er mit seinen EFC-Kollegen Thomas Staudte, Jörg Groh und Mesut Arslan das erste Europa-League-Heimspiel der Frankfurter Eintracht gegen Fenerbahce SK besuchte. Der DEAF Fanclub kümmert sich um die Belange und Bedürfnisse gehörloser und teilweise taubstummer Mitglieder.

Zweieinhalb Jahre lang war es den glühenden Eintracht-Fans aufgrund der Coronabestimmungen und Einschränkungen nicht möglich, ihrem Lieblingsverein vor Ort die Daumen zu drücken. Bis zum 16. Oktober.

Mit der Unterstützung des auf die Beförderung von Menschen mit Behinderung spezialisierten Transportunternehmens Köhler GmbH & Co KG und der perfekten Organisation der Fahrdienstleiterin Veronika Wirschun steuerte Fahrer Peter Reich, ebenfalls Adlerträger durch und durch, das teilweise gehörlose Quartett sicher zum Spielort und wieder nach Hause.

Claudio Pati hofft nun, dass er mit seinen Mitgliedern, in der Regel zwei Personen pro Spiel, wieder öfter Eintracht-Heimspiele besuchen darf.

Gehörlose Eintracht-Fans, die Mitglied in diesem besonderen Dreieicher Eintracht-Fanclub werden möchten, können unter claudio.pati65@gmail.com per E-Mail Kontakt mit Claudio Pati aufnehmen.

  • #Soziales
  • #Fans
  • #SGEFB
  • #Heimspiel
  • #DeutscheBankPark
  • #inEINTRACHT
  • #Fanabteilung
  • #Fanbetreuung

0 Artikel im Warenkorb