05.09.2020
Sponsoring

Anpfiff für den „Adlerstrom“

Eintracht Frankfurt und Mainova stärken Kooperation.

Die Mainova AG und Eintracht Frankfurt starten den „Adlerstrom“. Hinter der neuesten Kooperation zwischen dem Fußballklub und dem in der Rhein-Main-Region verwurzelten Energiedienstleister steckt ein Stromtarif, bei dem sich der Erfolg des Vereins auf der Stromrechnung für den Kunden bezahlt macht.

Der erste Kunde hat die Steilvorlage des Frankfurter Energieversorgers bereits genutzt: Eintracht-Markenbotschafter Karl-Heinz Körbel. Der Bundesliga-Rekordspieler hat den Transfer zum Fantarif abgeschlossen – ein lohnender und dank zwölfmonatiger Preisgarantie zudem fairer Wechsel.

Mit Anpfiff gibt es ein exklusives Willkommensgeschenk. Der jährliche Erfolgsbonus von einem Euro pro erzieltem Eintracht-Punkt in der Bundesliga baut die Führung aus – dazu winken 25 Euro pro errungenem Titel. Zusätzlich unterstützt Mainova als langjähriger Eintracht-Partner Förderprojekte im Umfeld von Eintracht Frankfurt mit jährlich fünf Euro je Adlerstrom-Vertrag.

Mainova-Vorstandsmitglied Diana Rauhut freut sich: „Seit Jahren versorgen wir die Heimspielstätte der Eintracht zuverlässig und CO2-neutral mit Ökostrom und klimafreundlichem Erdgas sowie Wasser. Unser bewährtes Zusammenspiel mit unserem Partner ist jetzt um eine Facette reicher. Mit dem Adlerstromtarif können Fans gleich mehrfach punkten.“

Über die Mainova AG

Die Mainova AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist Hessens größter Energieversorger und beliefert mehr als eine Million Menschen mit Strom, Gas, Wärme und Wasser. Hinzu kommen zahlreiche Firmenkunden im gesamten Bundesgebiet. Das Unternehmen erzielte mit seinen 2.700 Mitarbeitern im Jahr 2019 einen Umsatz von rund 2,3 Milliarden Euro. Die Mainova-Tochter NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH stellt mit ihrem mehr als 14.000 Kilometer umfassenden Energie- und Wassernetz die zuverlässige Versorgung in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet sicher. Die Mainova Servicedienste GmbH bietet mehrfach ausgezeichneten Service für die Kunden und treibt die Energiewende durch die Montage intelligenter Zähler voran. Die SRM Straßenbeleuchtung Rhein-Main sorgt in Frankfurt und weiteren Konzessionskommunen für eine zuverlässige Straßenbeleuchtung. Größte Anteilseigner der Mainova AG sind die Stadtwerke Frankfurt am Main Holding (75,2 Prozent) und die Münchener Thüga (24,5 Prozent). Die übrigen Aktien (0,3 Prozent) befinden sich im Streubesitz.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €